Link 1 Link 2 Link 3

Jetzt bestellen:

Flugfunk-Bodenstation PlaneRTx

AB SOFORT: Nutzung von 8.33 kHz-Bordfunkgeräten als Bodenstation an INFO-Plätzen erlaubt (VfG 83/17 der Bundesnetzagentur) Keine besondere Zulassung als Bodenstation mehr notwendig

Unser Angebot für den kostengünstigen Einsatz von 8,33 kHz - Bordfunkgeräten als INFO-Bodenstation:

  • Komplettlösung - statt Einzelteilen und freier Verdrahtung
  • Schon dabei: Interner Lautsprecher, eingebautes 115/230V-Netzteil, Kopfhörer- und Mikrofonanschlüsse
  • Unkomplizierter 19"-Einbau (2 HE) oder als Auf-/Untertischgerät
  • Modulare Lieferung: mit oder ohne Funkgerät

Flugfunk-Bodenstation PlaneRTx

info_outline

Technische Daten

  • Abmessungen: 440 (B) x 300 (T) x 90 (H) mm

  • Gewicht: 2,7 kg (single), 3,8 kg (dual), ohne Funkgerät

  • Interner Lautsprecher 4W

  • Geeignet für Becker AR6201/GT6201, f.u.n.k.e. ATR833, TQ KRT-2 und andere Funkgeräte mit 58 mm Einbaumaß

info_outline

Anschlüsse und Anzeigen

  • Netzversorgung: 115/230VAC

  • Anschluss für externe 12/13,8V Batterie oder Notstrom mit automatischer
    Prioritätsschaltung*

  • Antenne: N oder SO239 (UHF)

  • Externer Lautsprecheranschluss mit 12W Verstärker + PTT*; Sidetone abschaltbar*

  • Kopfhöreranschluss: 6,3 mm Klinke

  • Kontroll-LEDs für PWR/AC, RX, TX

info_outline

Weitere Optionen*

  • Line-out (Voice Recorder) mit "DF blank"-Ausgang*

  • Fernbedienung (entsprechend den Anschlüssen am Funkgerät)*

  • Beleuchtungsregler (abhängig vom Funkgerät)*

FAQ zur PlaneRTx Flugfunk-Bodenstation

Die Bundesnetzagentur hat mit Vfg 83/2017 die Nutzung von Funkgeräten, die "über eine Lufttüchtigkeitszulassung verfügen, die von der European Aviation Safety Agency (EASA) ausgestellt oder anerkannt wurde" als Bodenstation erlaubt. Wir sichern zu, dass im Sinne dieser Verfügung "die Verbindung der Funkanlage mit dem Tragegestell oder Gerätekoffer zu keiner Veränderung funktechnischer Parameter (insbesondere der Sendeleistung und der Sendefrequenz) führt". Damit steht einem sofortigen Einsatz von PlaneRTx nichts im Wege. Ab 1.1.2018 ist der Einsatz von 25 kHz-Funkgeräten im übrigen nicht mehr gestattet.
PlaneRTx eignet sich für alle Funkgeräte, die über Standard-Einbaumaße von 58mm Durchmesser sowie eine EASA-Lufttüchtigkeitszulassung, ein Zertifikat nach ETSI 300676 oder eine Musterzulassung als Bodenstation verfügen. Dieses sind z.B. die Geräte Becker AR/GT-6201, f.u.n.k.e. ATR-833 oder TQ avionics KRT-2. Für diese Geräte sind auch Kabeleinbausätze verfügbar. Bitte fragen Sie für andere Gerätetypen bei uns an. Wir liefern PlaneRTx betriebsbereit mit einem oder zwei Funkgeräten oder Sie liefern die Funkgeräte zum Einbau zu.
PlaneRTx kann mit handelsüblichen Mikrofonen, Kopfhörern und Antennen betrieben werden. Die Anschlussbelegung der Steckverbinder ist kompatibel mit verbreiteten Gerätetypen, z.B. N- oder SO239/UHF-Buchse für das Antennenkabel, DIN-5-polig für das Mikrofon und 6,3 mm-Klinke für den Kopfhörer. Zubehör kann auch beim Kauf eines PlaneRTx passend mitbestellt werden.
Eine Erweiterung mit eingebautem Audio-Verstärker und externem Lautsprecher-Ausgang ist optional erhältlich. Der "Sidetone" (eigenes Mikrofonsignal) kann im Gerät konfiguriert werden: AUS, falls sich der Lautsprecher im selben Raum befindet, zur Vermeidung von Rückkopplungen; EIN für Lautsprecher in anderen Räumen.
Daten-Schnittstellen des Funkgerätes werden ohne Änderung nach außen geführt. Dies gilt ebenso für das LINE-OUT Signal. Soweit das Funkgerät keinen LINE-OUT Anschluss für einen Voice Recorder bietet, ist ein entsprechend aufbereitetes Signal extern als Option verfügbar. Diese beinhaltet ein "DF-blank"-Signal zur Ansteuerung eines Peilers.
Für die Zulassung des Betriebs an einem AFIS-Platz muss PlaneRTx in die Musterzulassungsurkunde des einzubauenden Funkgerätes eingetragen werden. Wir erwarten eine Verfügbarkeit dieser Lösung im Jahre 2018.

Becker AR/GT-6201 im PlaneRTx

TQ Avionics - KRT2 im PlaneRTx

f.u.n.k.e - ATR 833 im PlaneRTx

Jetzt anfragen

Bitte senden Sie uns Ihre Fragen